Am Strand

Muttertagsgedichte V

Gedichte zum Muttertag
von meinen Freunden, klassischen Autoren und mir


Karin Rohner - Liebesgedichte-Liebes-Gedichte.de-Rasender-Roland

Muttertagskarten

Vaters Muttertag


Am Vatertag bin ich nervös,
obwohl - der Vater scheint nicht bös.
Er will mit mir, hört auf zu lachen,
an Himmelfahrt ne Radtour machen.
Ich darf deshalb, schon früh am Morgen,
mir Mutters Damen-Fahrrad borgen.

Er lässt es zu, dies eine Mal,
dass ich dafür heut nichts bezahl,
wie's sonst zu Hause üblich ist.
"Wenn du auch meine Tochter bist,
so musst du lernen doch beizeiten,
dass Freuden Kosten stets bereiten.
Du erntest darum nur Verdruss,
zahlst du nicht deinen Obulus."

Mir scheint, ich bin im Kopf verkehrt,
weil Mama niemals Fahrrad fährt.
Es graust sie schier bei dem Gedanken.
Denn rumzulaufen auf zwei schlanken
und ihr selbst wohlvertrauten Beinen,
das will ihr sicherer erscheinen.

 

Der Papa sieht's ganz anders an.
Er sagt, als grundsatztreuer Mann:
"Wenn 's Mutter ohnehin nie braucht,
und Angst hat, dass sie sich was staucht -
du kannst das Fahrrad von mir kaufen!
Ansonsten musst du eben laufen."

Karin Rohner, 20. April 2004





Muttertagsgedichte: Seite: 1   2   3   4   5   6   7   8   9




Liebesgedichte - Liebessprüche  - Abschiedsgedichte - FreundschaftsgedichteFrühlingsgedichte - Sommergedichte - Geburtstagsgedichte
Nikolausgedichte - Weihnachtsgedichte - Weihnachtsgeschichte - Neujahrsgedichte - Wintergedichte - Valentinsgedichte - Impressum

Copyright © 2004 by
Karin Rohner
Liebesgedichte-Liebes-Gedichte.de
Textbereich:

Gedichte-Muttertag-Vatertag

Partnerlinks:

] - [ Muttertag.org ] - [ 

Lyrik (allgemein) Top1000