Liebesgedichte-
Liebes-Gedichte.de

Vorschau

Liebes-Grußkarten
 Liebe Gedichte
 Liebesgedichte
 Liebessprüche
 Liebesbriefe
 Sehnsucht
 Abschiedsgedichte
 Trauergedichte
 Herzschmerz
 Love Poems
 Liebes-Horoskop
 Chat-Love
 Romantik-Romanze
 Freundschaftsgedichte
 Liebe Gedanken
 Märchen
 Teddybären
 Nachtgedichte
 Lieblingsgedichte
 Jahrestage
 Valentinsgedichte 
 Muttertagsgedichte
 Weihnachten
 Nikolausgedichte
 Service
 Impressum
 Meine Links

Sehnsucht, Liebesfrühling


Sonnenblume

Sonnenblume - Aquarell von Karin Rohner

Dieses Motiv als Ecard


Aus dem Liebesfrühling

Du meine Seele, du mein Herz,
du meine Wonne, du mein Schmerz,
du meine Welt, in der ich lebe,
mein Himmel du, darein ich schwebe,
o du mein Grab, in das hinab
ich ewig meinen Kummer gab!

Du bist die Ruh', du bist der Frieden,
du bist vom Himmel mir beschieden.
Daß du mich liebst, macht mich mir wert,
dein Blick hat mich vor mir verklärt,
de hebst mich liebend über mich,
mein guter Geist, mein bess'res Ich!

Friedrich Rückert (1788-1866)


Zwischen Lied und Liebe

Zwischen Lied und Liebe war mein Leben;
Aber, schwebend zwischen Lieb' und Liede,
Wußt' ich nie die beiden auszugleichen.
Oftmal sang ich anders als ich liebte,
Anders liebt' ich oft als ich gesungen.
Nun ich dich gefunden, ist der Zwiespalt
Ausgeglichen, und rein ineinander
Aufgegangen sind mir Lied und Liebe.
Dich nur darf ich, wie ich liebe singen;
Dich nur kann ich, wie ich singe, lieben.
Sollt' ich je nach andrem Sang, nach andrer
Liebe greifen, wieder unstet schwanken,
Da in deinem Herzen so vereinigt
Sind die beiden Pole meines Lebens?

Friedrich Rückert (1788-1866)  



1. Seele der Liebenden

2. Weißt du noch?

3. Liebesfrühling

4. Er ist gekommen

5. Liebesfeier

6. Mein Lied





 Textebereich:

Sehnsucht, Liebesfrühling 

Copyright © 2004 by
Karin Rohner
Liebesgedichte-Liebes-Gedichte.de.
 
Lyrik (allgemein) Top1000