Startseite Impressum







Gedichte Winter

Gedichte zum Winter 








auf zwei ebenen balancieren

ständig die identität wechseln
innerlich zu verschwinden
von einem bewusstseinsort zum andern -
der mann, mit dem ich zu leben versuche
löst sich auf, mühelos
lässt mich zurück in meinen mauern
mit monitoren
auf die ich mein leben zeichnen soll
der text sei vorgegeben
ich wüsste nicht
was es zu zeichnen gäbe
da dies nicht mein leben ist

träume stürzen getroffen von den klippen
tauchen in einem späteren dasein wieder auf.
ich habe dich in deinem schlafzimmer
eingeschlossen zurückgelassen
erwidert der mann, auf meine frage
wo ich denn sei

© Karin Rohner 2003
 

 







Seite: 1   2   3   4   5   6 


Nikolausgedichte - Weihnachtsgedichte - WeihnachtsgeschichteValentinsgedichteGeburtstagsgedichte
Liebesgedichte - Liebessprüche  - Abschiedsgedichte - Freundschaftsgedichte - Frühlingsgedichte - Sommergedichte - Herbstgedichte - Wintergedichte

Besucher seit 1. März 2004
Lyrik (allgemein) Top1000
Copyright © 2004 by
Karin Rohner
Textbereich:
Liebesgedichte-Liebes-Gedichte.de

Gedichte Winter 

Partnerlinks:
] - [ Weihnachtsgeschichten ] - [